Angebot

Lehre? Gymi? Job? Weder noch!

Wir bieten dir nach der obligatorischen Schule (bzw. dem Gymi) einen eigenen Lebensabschnitt für den Berufsfindungs-Prozess.

 

Während 3.5 Tagen bist Du vor Ort im Zukunftsjahr direkt hinter dem Meierhofplatz in Zürich-Höngg. Du kannst dir ein paar Wochen, Monate oder max. ein Jahr Zeit nehmen und organisierst dir dein persönliches Zukunftsjahr zunehmend selbständig. Finde heraus, wie Du deine Interessen entdecken kannst: Zum Beispiel, indem Du verschiedene Schnupperlehren planst. Oder Reisen. Fachliche Vertiefungen, praktische Tätigkeiten, soziale Aufgaben, eigene Kreationen, Projekte und vieles mehr.

 

Es kann helfen, sich an Vorbildern zu orientieren, von anderen zu lernen oder mit ihnen gemeinsam etwas zu erarbeiten. Wir bauen daher einen freiwilligen Pool an erfahrenen Berufsleuten auf, die ihr Know-how weitergeben möchten.

 

Unser Angebot bedeutet auch: Keine Schule. Keine Bewertungen. Keine Zeugnisse. Keine Klassen. 

 

In Höngg haben wir ein ideales Haus gefunden, wo man sich treffen, beraten, arbeiten, diskutieren und lernen kann. Ausserdem hat der gegenseitige Austausch bei uns einen hohen Stellenwert - in dreifacher Hinsicht:

1:1 Mentoring

Das persönliche Gespräch ermöglicht, eigene Entwicklungs-prozesse zu analysieren, aktuelle Fragen und Probleme zu klären und anstehende Aufgaben gemeinsam zu besprechen. Diese Treffen finden regelmässig in gemeinsamer Absprache statt.

Austausch-Treffen

Gegenseitig von Erfahrungen profitieren, gemeinsam über Schwierigkeiten brüten, mitfiebern, einander Neues beibringen, Tipps geben, und vieles mehr. Die gemeinsamen Treffen schweissen als Gruppe zusammen und machen fit für eine Gesellschaft der Zukunft, in der die Menschen einander achten und sich gegenseitig unterstützen.

ePortfolio

Portfolio-Arbeit fokussiert auf die Entwicklung, während Noten im herkömmlichen Schulsystem selektierend und defizitorientiert sind. Bei uns steht das ePortfolio in dreifacher Hinsicht im Fokus: als Selbstreflexions- und Organisations-Tool, als Online-Feedbackmöglichkeit und als Leistungsausweis.

Wer seine Interessen kennt, ist hochmotiviert und eine echte Bereicherung für die Gesellschaft.


Leistungsausweis

Die Reflexionsarbeit am ePortfolio (siehe oben) kann gegen Ende des Zukunftsjahres zusammengefasst und als Leistungsausweis künftigen Bewerbungsschreiben beigelegt werden.  Es ermöglicht den potentiellen Arbeitgebern einen idealen Einblick in die Stärken der Zukunftsjahr-Teilnehmenden.

Zielgruppe

Das Zukunftsjahr entspricht einem zusätzlichen Lebensabschnitt in der Übergangsphase von Schule und Beruf. Die Beweggründe, es zu nutzen, können ganz unterschiedlich sein:

Vielleicht...

  • ist die Lust da, verschiedene, unbekannte Berufswelten kennen zu lernen?
  • ist noch nicht klar, welcher Beruf zu einem passt?
  • ist es zu stressig, sich während der Oberstufe auch noch um die berufliche Zukunft zu kümmern?
  • möchte man seine Stärken und Interessen entdecken, um sich für den nächsten beruflichen oder schulischen Schritt vorzubereiten?
  • möchte man mehr Zeit haben, um sich besser für den richtigen Beruf entscheiden zu können?
  • wollen eigene (kreative, handwerkliche, etc.) Ideen umgesetzt werden?
  • braucht jemand eine schulische Pause?
  • wünscht sich jemand eine oder mehrere fachliche Vertiefungen, bevor es schulisch/beruflich weiter geht?
  • etc.